Seinen offiziell letzten Abend in Freiheit begeht das Paar getrennt: Der Junggeselle feiert mit seinen Freunden, die Junggesellin verbringt ihn im Kreis ihrer Freundinnen. Die Organisation wird dabei komplett vom jeweiligen Freundeskreis übernommen – daher muss die zu verabschiedende Person auch so einiges über sich ergehen lassen. Zunächst bekommt der bzw. die Betreffende ein spezielles T-Shirt, mit dem er/sie in der Öffentlichkeit sofort als „Opfer eines Polterabends“ zu erkennen ist. Die Freunde tragen als Gruppe dazu passende Mitläufer-Shirts: entweder in einer anderen Farbe oder mit einem abweichenden Motiv, damit die Hauptperson des Abends als Junggeselle bzw. Junggesellin zu erkennen bleibt.

Lade dir hier die Checkliste für den Polterabend runter!

Polterabend Ideen für eine erfolgreiche Hochzeit

Spiele für den Polterabend

Was wäre eine Hochzeit ohne Polterabend…